Ich höre was, was du nicht denkst

Erst Facebook-Projekt, dann Buch (2013)

Fotos und Texte


Für diese Reihe habe ich ein Jahr lang Unbekannte heimlich in der Berliner U-Bahn mit dem iPhone fotografiert, diese privaten Momente auf Facebook geteilt und überdies ihre möglichen Gedanken formuliert. Die Social Media-Gemeinde verfasste dazu Kommentare. – Ein dreifacher Übergriff, eine multible Beraubung der Persönlichkeitsrechte. 





Gestaltung des Buches: Wolfram Saathoff, Haus am Meer